Tipps zum Lebensversicherung kündigen oder gut verkaufen ODER die KLV behalten und beitragsfrei stellen
Tipps zum Lebensversicherung kündigen oder verkaufen

Lohnt sich die Kündigung einer kapitalen Lebensversicherung?

Aufgrund der aktuell niedrigen und weiter sinkenden Garantiezinsen kann die Frage in meisten Fällen mit JA beantwortet werden.

Aber im Einzelfall kann es doch die eine oder andere Ausnahme geben, beispielsweise wenn die kapitale Lebensversicherung in einigen Monate abläuft.

Warum sinkt die Rendite von Lebensversicherungen?

Ursache der sinkenden Zinsen bzw. Renditen heutiger Lebensversicherungen sind einerseits in der Art und Weise, wie Renditen durch die Lebensversicherer erwirtschaftet werden, und andererseits in der Niedrigzinsphase sowie dem Schuldenerlass gegenüber Griechenland zu suchen.

Die Lebensversicherer erwirtschaften die Renditen durch Rentenpapiere, also Geldanlagen in Geld wie z.B. Schuldverschreibungen, Pfandbriefe und Staatsanleihen sowie durch Immobilien. Letztere sind zwar Sachwerte, aber bei der Bewertung dieser Immobilien gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Versicherungen den Wert einer Immobilie ermitteln können.

Das Bundesfinanzministerium schließt nicht aus, dass "einzelne Lebensversicherer künftig in Schwierigkeiten geraten", weil es immer schwieriger wird, die Zinsen für die Lebensversicherungsverträge und die gesetzlich vorgeschriebenen Zinsreserven zu erwirtschaften. Schieflagen sind spätestens ab 2018 möglich.

Was haben die Lebensversicherer versprochen?

Sicherheit bei Lebensversicherungen gibt es nur beim Abschluss: Jeder Kunde weiß, was er zu zahlen hat. Die zweite Sicherheit steht im Versicherungsfall, d.h. wenn die versicherte Person verstirbt. Denn dies wird durch die Risikobeiträge finanziert.

Aber ein Lebensversicherungsvertrag besteht aus drei Kostenblöcken:

  • Risikobeitrag
  • Verwaltungskosten
  • Sparanteil.

Entscheidend für die allgemeine Diskussion ist lediglich die Verwendung des Sparanteils. Damit der Versicherungsnehmer nicht völlig der Willkür der Lebensversicherer ausgesetzt ist, führte der Gesetzgeber einen Garantiezins ein, den Lebensversicherer Ihren Kunden zugestehen müssen. Dieser Garantiezins veränderte sich seit seiner Einführung. 1990 lag er bei rund vier Prozent. 2014 liegt er bei 1,75 Prozent und ab 2015 gilt für Neuverträge 1,25 Prozent.

Da aber einige Altverträge noch einen Garantiezins von vier Prozent haben, bekommen viele Lebensversicherer Probleme die hohen Zinssätze gutzuschreiben, was zu Lasen der anderen Lebensversicherungsverträge geht.

Bisher bekamen die Lebensversicherungssparer Überschüsse als nicht garantierte Bonusse gutgeschrieben, d.h. völlig unvberbindlich. Dieses Gutschreiben von Überschüssen wird zunehmend weniger der Fall sein, wenn überhaupt Überschüsse anfallen. Denn auch  hierbei können Lebensversicherer relativ frei agieren. Jedes Jahr wird neu über Überschussanteile durch die Legbensversicherer entschieden.

Wer bis zum Ende eines Lebensversicherungsvertrages durchhält, erhält zudem eine Schlussbeteiligung ausgezahlt — ebenfalls abhängig von der Finanzlage des Lebensversicherers. Schon ein kleiner Zinsabstrich kann deshalb die Rendite einer Lebensversicherung deutlich senken.

Interesse an Lebensversicherungsverkauf (LV-Verkauf)
Hier mehr erfahren, wie Sie Ihre Lebensversicherung kündigen bzw. meistbietend verkaufen.

Sie interessieren sich für die Kündigung von kapitalen Lebensversicherungen und wohnen in ...

Siehe auch

Quelle: spiegel.de

Lebensversicherung - Gewinne auf Kosten der Kunden

>>> Siehe Youtu.be

Letzte Änderung: Sonntag, 14.09.2014   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart
Tipps zum Lebensversicherung kündigen oder gut verkaufen ODER die KLV behalten und beitragsfrei stellen